Für die Teilnahme erheben wir pro Kurs einen Beitrag von 10,00 EUR,
der bitte vor Kursbeginn zu bezahlen ist.

Hörerplätze sind für einen Beitrag von jeweils 10,00 EUR in vielen Kursen nach Anmeldung möglich (siehe Beschreibung).

- Für Vereinsmitglieder ist nach Anmeldung die Teilnahme kostenlos! -

- Informationen zu den Dozentenfindet ihr hier... -

 

 Kursbeschreibungen Harfentreffen 2017

Unsere Anforderungsniveaus:

 

Anfänger: für Einsteiger ohne Vorkenntnisse

Fortgeschrittene Anfänger: Melodien mit einfacher Begleitung können von euch bewältigt werden.

Fortgeschrittene Spieler: Mittelschwere Sätze können von euch bewältigt werden.

gute Spieler und Profis: Ihr könnt einen mittelschweren bis schweren Satz mit Begleitung spielen und braucht keine Erklärung der Fingersätze mehr.


Kurs 1 – Andrea Kiupel-Grona: Irische Musik

 Für fortgeschrittene Spieler

 

Irische Lebensfreude auf der Harfe! Der Kurs bietet einen Einblick in die verschiedenen Rhythmen von Jigs, Reels, Polkas und Hornpipes und gibt Tipps, Verzierungen stilvoll einzusetzen. Gelernt wird traditionell nach Gehör, Noten gibt’s erst zum Schluss. Weitere Programmpunkte sind außerdem eine „Erste-Hilfe-Harmonielehre für Sessions“ sowie eine „Session-Etikette“. Voraussetzungen für den Kurs sind solide Grundkenntnisse auf der Harfe, Gute Laune beim Fingersatz-finden und Freude am Zusammenspiel.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

  

Kurs 2 – Maria Stange: Meisterkurs Harfe 1

Für fortgeschrittene und gute Spieler und Profis

Für den Meisterkurs bereitet jeder Teilnehmer ein oder zwei Harfenstücke vor, an denen dann individuell mit Maria Stange gearbeitet wird. Die Stücke bitte bei der Anmeldung angeben! Maria Stange leitet seit 1997 die Harfenklasse der Musikhochschule Stuttgart, wo sie 2006 zur Professorin ernannt wurde. Im Jahr 2004 übernahm sie die Harfenklasse der Musikhochschule Karlsruhe.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

   

Kurs 3 – Norbert Maier: Blues-Harfe

Für fortgeschrittene Spieler

Amerika brachte uns den Jazz und den Ragtime. Doch der Ursprung all dessen ist der Blues. Wir werden die "bluesigen" Harmonie-Folgen kennenlernen - einige Melodie-Riffs der einstmals großen Blues-Musiker wie Lightnin Hopkins einüben. Und nicht vergessen: Ein "richtiger" Blues muss mit Feeling und Swing gespielt werden - wie ranzige Butter. Ein Spaß für Jung und Alt. Voraussetzung: Chromatische Harfe (ideal), Pedalharfe (geht auch ganz gut) oder Klappenharfe (ideal für Fortgeschrittene, wenn man mit dem Umschalten fix ist).

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Kurs 4 – Andrea Kiupel-Grona: Irische Musik, leichtere Stücke

Für fortgeschrittene Anfänger

Irische Lebensfreude auf der Harfe! Wie im Kurs 1 bekommt ihr einen Einblick in die verschiedenen Rhythmen von Jigs, Reels, Polkas und Hornpipes und es gibt Tipps wie man Verzierungen stilvoll einsetzen kann. Gelernt wird traditionell nach Gehör, Noten gibt’s erst zum Schluss. Weitere Programmpunkte sind außerdem eine „Erste-Hilfe-Harmonielehre für Sessions“ sowie eine „Session-Etikette“.

 Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

   

Kurs 5 – Maria Stange: Meisterkurs Harfe 2

Für fortgeschrittene und gute Spieler und Profis

Für den Meisterkurs bereitet jeder Teilnehmer ein oder zwei Harfenstücke vor, an denen dann individuell mit Maria Stange gearbeitet wird. Die Stücke bitte bei der Anmeldung angeben! Maria Stange leitet seit 1997 die Harfenklasse der Musikhochschule Stuttgart, wo sie 2006 zur Professorin ernannt wurde. Im Jahr 2004 übernahm sie die Harfenklasse der Musikhochschule Karlsruhe.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Vortrag – Metin Demirel und Jana Schmidt-Enzmann: Theorie der westlichen und türkischen Musik im Vergleich

Für alle Interessierte   

Warum klingt die türkische Musik so ganz anders also die uns bekannte, westliche Musik? Was sind die Besonderheiten der türkischen Musik? Wen diese Fragen interessieren, ist bei diesem Vortrag genau richtig! Die Ton-Systeme der westlichen und türkischen Musik sind ganz verschieden. In diesem Vortrag von dem Musikwissenschaftler Metin Demirel und der Harfenistin Jana Schmidt-Enzmann werden sie verglichen und gegenüber gestellt. Außerdem werden Tonbeispiele live vorgestellt und auch ein Zupfinstrument zum Ausprobieren von "1/9 Tonunterschieden" steht zur Verfügung.  

  

Kurs 6 – Jana Schmidt-Enzmann: Türkische Melodien

Für fortgeschrittene Anfänger und fortgeschrittene Spieler

Türkische Musik auf unseren Haken- und Pedalharfen? Geht das überhaupt? In diesem Kurs möchten wir uns etwas an die türkische Musik herantasten und ein paar Rhythmen und Melodien erlernen. Wer Lust an diesem Abenteuer hat, ist hier genau richtig!

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Kurs 7 – Huanhuan Wang: Die chinesische Zheng

Für alle Interessierte

Das Instrument Zheng ist eine Wölbbrettzither mit einer langen Tradition, die in der klassischen chinesischen Musik gespielt wird. Sie besteht aus Saiten, die mit Hilfe von Fingerplektren gezupft werden, einem Klangkörper aus Holz und beweglichen Stegen. Beim Stimmen des Instruments können die Tonhöhen durch Verschieben der Stege eingestellt werden, ganz anders als bei vielen anderen Instrumenten, bei denen die Stege fixiert sind. Huan Huan ist eine Meisterin auf diesem faszinierenden Instrument und wird es uns in diesem Kurs vorstellen. Außerdem werden wir ein chinesisches Musikstück auf unseren Harfen spielen.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 
Kurs 8 – Magdalena Gosch: Moderne Spieltechniken auf der Harfe

Für fortgeschrittene Anfänger und fortgeschrittene Spieler

Pinselmusik? Spiel mit dem Stimmschlüssel oder die Harfe als Perkussionsinstrument? In diesem Kurs soll das Instrument in seiner Spielweise aus eher ungewohnter Sicht betrachtet und entdeckt werden. Dabei stehen die modernen Spieltechniken des 20./21. Jahrhunderts stark im Vordergrund.Ihr  spielt gerade ein Stück mit „seltsamen“ Symbolen im Notentext, wollt ein zeitgenössisches Musikstück komponieren oder einfach nur die modernen Spieltechniken kennen lernen? Dann seid ihr ganz herzlich willkommen.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

   

Kurs 9 – Christoph Günther: Rahmentrommel

Für alle Interessierte

Die Rahmentrommel ist wie die Harfe eines der ältesten Musikinstrumente der Welt. In diesem Kurs wird sie vorgestellt, ausprobiert und ihr moderner Gebrauch geübt. Es werden verschiedene Spieltechniken und Rhythmen erlernt. Außerdem soll am Ende mit dem Kurs „Türkische Melodien“ (Kurs 6) gemeinsam musiziert werden. Rahmentrommeln stehen bei Bedarf zur Verfügung.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

  

Kurs 10 – Susanne Kaiser: Musik des Mittelalters

Für fortgeschrittene Anfänger und fortgeschrittene Spieler

Wie alle vier Jahre war auch heuer die Stadt Landshut wieder wochenlang im Landshuter-Hochzeits-Fieber. In diesem Kurs wollen wir einige Melodien aus dieser Zeit auf der Harfe spielen und in die faszinierende Klangwelt des Mittelalters eintauchen. Dabei werden wir uns auch mit Begleit- und Verzierungsmöglichkeiten beschäftigen. Außerdem werden einige gotische Harfen zum Ausprobieren zur Verfügung stehen.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Harfenreparatur-Workshop mit Klaus Horngacher: Erste Hilfe bei kleineren Harfenproblemen  

Für alle Interessierten, keine Anmeldung nötig

Was tun, wenn eine Saite klirrt oder an der Pedalharfe einzelne Töne einfach nicht stimmen mögen? Gar nicht so schlimm - man muss sich nur zu helfen wissen...
Der renommierte Harfenbauer Klaus Horngacher gibt Tipps und Tricks für kleine Reparaturen, Pflege und Service an der Harfe.
Auch individuelle Probleme können besprochen und vielleicht auch gleich gelöst werden, bitte einfach die Harfe mitbringen. Außerdem zeigt uns Klaus Horngacher Sonderfunktionen bei Konzertharfen wie Dämpfung oder Tonabnehmer.

  

Kurs 11 – Andrea Kiupel-Grona: Harfe-Schnupperkurs

Für alle Interessierte

Hier können alle Interessierten die Harfe als vielsaitiges Instrument kennen lernen und sich in den wunderschönen Harfenklang verlieben. Wir spielen erste Stücke – Vorkenntnisse sind dazu nicht erforderlich! Leihharfen stehen bei Bedarf gerne zur Verfügung.

 

Kurs 12 – Maximilian Dittmer: Einhandflöte und Trommel  

Für alle Interessierte

Ein Musiker spielt zwei unterschiedliche Instrumente gleichzeitig. Geht das denn überhaupt? Im Mittelalter waren Einhandflöten- und Trommelspieler auf Tanzveranstaltungen und Festen gern gesehene Gäste! Mit einer Hand trommelnd, mit der anderen die Dreilochflöte spielend können sie zugleich die Melodie als auch die rhythmische Begleitung dazu zaubern. Wer dieses Kunststück auch erlerne will, ist hier genau richtig. Wir lernen gemeinsam eine mittelalterliche Melodie auf der Einhandflöte zu der wir dann auch trommeln werden. Gespielt wird traditionell ohne Noten. Diese werden aber am Ende des Kurses verteilt.

Einhandflöten in F können auch über die Harfenfreunde zu einem Preis von 25 Euro erworben werden. Bei Bedarf bitte bei der Anmeldung angeben! Leihtrommeln stehen bei Bedarf zur Verfügung.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Kurs 13 – Andrea Kiupel-Grona: Traditionelle französische Musik

Je ne sais quoi . . . “

 Für Fortgeschrittene Spieler

...was ist es, dieses gewisse Etwas in der französischen traditionellen Musik, was nicht zu beschreiben ist …? Geht mit mir in diesem Kurs auf eine Voyage Musical, eine musikalische Reise und findet es beim gemeinsamen Musizieren heraus!

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

 
Kurs 14 – Regina Frank: Alte Musik auf Zither und Hackbrett

 Für fortgeschrittene Anfänger und fortgeschrittene Spieler

„Harmonisches Ostinato“ - In diesem Kurs schauen wir uns verschiedene Bassmodelle aus der Renaissance und der Barockzeit an und werden über verschiedene harmonische Grundgerüste musizieren. Dieser Kurs richtet sich sowohl an Zither- als auch an Hackbrettspieler mit spieltechnischen Vorkenntnissen. 

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Kurs 15 – Franziska Knott: Kinderkurs Harfe  

Für Harfen-Kinder ab 7 Jahren

Wenn du schon seit einiger Zeit Harfe spielst und Freude am Zusammenspiel mit anderen Kindern hast, bist du hier genau richtig! Wir werden ein schönes Lied lernen und dabei Harfe spielen, neue Melodien dazu erfinden, singen und vieles mehr.

 

Kurs 16 – Christoph Günther: Cajon, nur eine Kiste oder doch ein Instrument?!

Für alle Interessierte. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich

Auf vielfachen Wunsch wird dieses Jahr nochmal ein Cajon-Kurs angeboten: Eine Holz-Kiste, in der viel Rhythmus steckt! Wir werden ihr einige Grooves entlocken und verschiedene Schlagarten kennen lernen.

 

Kurs 17 - Milton Sánchez: Feurige Folklore

 Für fortgeschrittene Spieler

Milton Sánchez ist ein Harfenist, der sich als Bewahrer der traditionellen Musik seiner Heimat Ecuador versteht, aber auch die Stile und Rhythmen weitergeben will, die sich zwischenzeitlich entwickelt haben. Die Teilnehmer des Kurses lernen Melodien rhythmisch und flott, aber dennoch einfach zu begleiten. Alte und moderne Musikstücke werden gleichermaßen gemeinsam erarbeitet. Milton baut selbst Andenharfen und wird etliche Instrumente bei der Ausstellung zeigen.

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

  

Kurs 18 – Regina Frank: Schnupperkurs für Zither und Hackbrett  

Für alle Interessierte

Noch viel mehr Saiteninstrumente!

Wer sich nicht nur mit Harfen, sondern auch mit anderen Saiteninstrumenten beschäftigen möchte, der kann seine Neugier in diesem Kurs stillen. Im Schnupperkurs für Zither und Hackbrett sind interessierte Anfänger im jugendlichen und erwachsenen Alter herzlich dazu eingeladen die beiden Instrumente auszuprobieren und etwas über die Spieltechniken zu erfahren.

   

Kurs 19 – Franziska Knott: Schnupperkurs für Kinder 

Für Kinder von 5 bis 8 Jahren mit einjähriger Spielerfahrung und ohne Vorkenntnisse

Du findest die Harfe toll und wolltest Harfe-Spielen schon immer mal ausprobieren oder spielst schon ein bisschen Harfe? Dann bist du in diesem Kurs genau richtig. Gemeinsam werden wir uns die Harfe genauer ansehen, zum ersten Mal darauf spielen und zusammen eine kleine Klanggeschichte erfinden.

Leihinstrumente können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Dieser Kurs dauert nur bis 12.30 Uhr.

   

Kurs 20 – Christoph Günther: Percussion für Kinder 

Für Kinder von 5 bis 9 Jahren

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder einen Rhythmus-Kurs extra für unsere jüngeren Teilnehmer. Lasst euch überraschen welche Instrumente Christoph für euch mitbringen wird und taucht mit ihm in die wunderbare Welt des Rhythmus ein!

Dieser Kurs dauert nur bis 12.30 Uhr.

  

Kurs 21 – Milton Sánchez: Feurige Folklore – leichtere Stücke 

Für fortgeschrittene Anfänger

Musik muss Spaß machen… das gilt natürlich auch für jeden Harfenunterricht! Deshalb vermittelt Milton von der ersten Minute an harmonische Melodien, die in der Praxis eingeübt werden. Die Theorie schleicht sich durch das Spielen ein – so hat es Milton von seinem Großvater gelernt. Wie im Kurs „ Feurige Folklore“ werden bei Milton Sánchez in diesem Kurs Harfenstücke aus Südamerika gespielt. Nur ist das Niveau hier für fortgeschrittene Anfänger geeignet.    

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Kurs 22 – Franziska Knott: Volksmusik querbeet 

Für fortgeschrittene Anfänger und fortgeschrittene Spieler

Walzer, Polka, Zwiefacher, mit und ohne Gesang – Volksmusik ist vielfältig! In diesem Kurs wollen wir verschiedene Stücke aus diesem bunten Repertoire kennenlernen, eine einfache Begleitung erlernen und diese auch auf andere Stücke übertragen. 

Auch passive Teilnehmer dürfen sich gerne anmelden.

 

Kurs 23 – Magdalena Gosch: Wie stimme ich die Harfe meines Kindes?

Für alle interessierten Eltern oder Schüler ab 12 Jahren

Ihr Kind erhält seit kurzem Harfenunterricht, ist aber noch zu jung, das Instrument selbst zu stimmen und nun sind sie gefragt, wissen aber eigentlich gar nicht so recht wie es funktioniert? Kein Wunder, denn im Unterricht ist meist zu wenig Zeit, um sich in Ruhe das Stimmen einer Harfe erklären zu lassen und mit Hilfe der Lehrkraft zu probieren.In kleinen Gruppen soll genügend Zeit sein, um auszuprobieren, sich individuell dabei unterstützen zu lassen und jede Menge Tipps und Infos mitzubekommen!

 

 

- zum Übersichtsplan -  

Powered by Website Baker