Konzerte 2018 im Haus der Begegnung (Eintritt frei)

 

 Unterstütze uns gerne auf unserer Spendenplattform!
+++ klicke hier +++

 

Freitag, 19.30; Einlass 19.00 Uhr


Eröffnungskonzert mit Marlene Eberwein-Seefelder und ihrer Band

 Die Formation um Marlene Eberwein und ihre blaue Harfe setzt mit ihrem „bairischen Kammersound“ ganz besondere Akzente im Kosmos der Neuen Heimatmusik. 

eberwein - das sind die Musiker um die Harfenistin Marlene Eberwein: Matthias Klimmer (Kl.), Stefan Lang (Tr./Perc.) und Max Seefelder (Kb.).

 bairischer Kammersound - so bezeichnet das Ensemble seine Musik. Die vier Musiker kommen aus der bairischen Musiktradition, musizieren kammermusikalisch-intim und kreieren einen unverwechselbar-sympathischen crossover-Sound zwischen Tradition und Moderne. Bestimmt vom Klang der Harfe spielen sie wunderbar virtuos mit den Grenzen der Musikstile.

eberwein lässt die tänzerische Polka mit verspieltem Jazz oder melancholischem Klezmer verschmelzen. Duftige Walzer und rhythmische Zwiefache erfahren ihre Verjüngungskur durch gekonnte Improvisationen. Dazwischen wird herzerfrischend gesungen: Lustige Gstanzl und Vierzeiler erklingen zu mitreißenden Rhythmen, aktuelle Geschichten werden zu fröhlichen Couplets und Chansons.

 

Samstag, 18.00-19.00 Uhr

Wohnzimmerkonzert mit Nadia Birkenstock:

Keltische Harfe und Gesang - Solo Konzertprogramm

"Eigentlich sollte es gesetzlich verboten sein, dass jemand eine wunderbare, glockenklare Stimme hat, außerdem so unverschämt gut Harfe spielen kann und darüber hinaus noch in der Lage ist, beides gleichzeitig auszuüben. Und das Ganze so relaxt und natürlich, dass man nur noch begeistert von einem in das andere Lied oder Instrumentalstück träumt...“ 

aus: Bericht über das Festival „Venner FolkFrühling“ Ulrich Joosten, Folker!

  

Samstag, 19.30; Einlass ab 19.00 Uhr

Solokonzert mit Silke Aichhorn: „Lebenslänglich Frohlocken“ - kabarettistische Lesung mit Musik

Sie gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Harfenistinnen in Europa, nun bringt Silke Aichhorn ihre skurrilen Erfahrungen aus dem Konzertbusiness auf die Bühne. „Lebenslänglich Frohlocken“, ein Programm, das von missglückten Beerdigungen, Hochzeiten mit organisationswütigen Bräuten und Schwiegermüttern, ihr überraschendes Konzert bei Papst Benedikt XVI, die jährliche vorweihnachtliche Bethlehemrallye bis zu absurden Harfentransporten in entlegene Burgen und Kirchtürme reicht. Mit dem ihr eigenen Humor, eloquent und charmant, erzählt die Harfenistin wahre Begebenheiten, die sie mit virtuosem Harfenspiel umrahmt.

                                                                            

Sonntag, 14.30 Uhr

KinderKonzert mit Silke Aichhorn:

Kommt mit zu einer „Reise um die Welt“- im Gepäck haben wir eine Harfe, eine Schatzkiste und viele spannende Sachen!   

Wie wäre es, die Welt einmal auf einem fliegenden Teppich zu umrunden?

Sucht euch ein Land auf dem Globus aus und steigt auf, die Harfenistin Silke Aichhorn nimmt euch mit nach Brasilien, Russland, Amerika, nach Asien und Afrika.

Auf ihrer wunderschön verzierten Harfe lässt sie Musik dieser Länder erklingen. Bevor wir weiterreisen können, müssen wir aber noch ein paar Rätsel lösen, Instrumente zum Klingen bringen und unbedingt einige Geschenke für unsere Schatzkiste mitnehmen. Lasst euch überraschen, welche Schätze es auf dieser Welt gibt!

Ein Kinderkonzert zum Mitmachen und Träumen, zum Erforschen und Entdecken, zum Erkennen und Verstehen, erzählt und gezupft von der Harfenistin Silke Aichhorn.

 

 

 

Powered by Website Baker